Die Jahre 1993 bis 1995

1993 erhielten die Sängerinnen neue Blusen. „Sonniger Süden“ war das Motto des Frühjahrskonzerts in der Böhringer Mehrzweckhalle. Als Gastchor wirkten der Gemischte Chor Böhringen bei Bad Urach und der Gesangverein Frohsinn Böhringen bei Rottweil mit. Auch eine Rhythmusgruppe aus Böhringen und der Canti Nova-Chor erhielten viel Beifall. Im Juni 1993 unternahm die Chorgemeinschaft eine Konzertreise nach Istres. Der Junge Chor feierte sein fünfjähriges Bestehen mit einem Grillfest und er bestritt ein Kurkonzert in Radolfzell. Der Chor hatte eine konstante Stärke von 25 aktiven Mitgliedern erreicht. 1994 trat die Chorgemeinschaft beim ersten Chortreffen des Bezirks Radolfzell/Höri im Radolfzeller Milchwerk auf.

 

Anlässlich der 750-Jahr-Feier Böhringens im September 1994 fand im Pfarrsaal ein gemeinsames Konzert von den „Hegauspielleut“ und der Chorgemeinschaft statt. Die „Hegauspielleut“ spielten auf altertümlichen Instrumenten mittelalterliche Weisen und italienische Madrigale, die Chorgemeinschaft sang Madrigale aus dem 14. und 15. Jahrhundert. Die Chorgemeinschaft betrieb auch einen historischen Marktstand mit Speisen und Getränken. Im Mai 1994 sang die Chorgemeinschaft beim Festkonzert zum 75. Jubiläum des Gesangvereins Bohlingen, wirkte im Oktober 1994 beim Fest zum 100-jährigen Bestehen des Männerchors 1894 Horn mit und trat ebenfalls im Oktober beim Männergesangverein Liederkranz Moos anlässlich seines 75. Jubiläums auf.

 

Das Frühjahrskonzert 1995, das in der Böhringer Mehrzweckhalle und im Radolfzeller Milchwerk gegeben wurde, wurde vom Publikum und der Lokalpresse begeistert aufgenommen. So lobte der Südkurier den „runden und vollmundigen Gesamtklang, ein ungemein schwebendes und vieler Abstufungen fähiges piano und eine deutliche und gepflegte Aussprache“ der Chorgemeinschaft Harmonie/Eintracht unter der Leitung von Ingeborg Schmidt. Canti Nova bescheinigte der Südkurier „traumhaft schön gesungene Madrigale der Renaissance-Zeit mit teilweise höchst kniffligen Rhythmen bis hin zu Beiträgen aus der Country-Music mit ebenso vertrakter Harmonik“.